Johanna-Wittum-Schule

Junger Rat für Mast - Teilnehmerzertifikate

Junger Rat für Mast: TeilnehmerInnenzertifikate für die Schülerinnen und Schüler der Johanna-Wittum-Schule Pforzheim

Pforzheim, 04.05.2022 – Runde Zwei des Projekts „Junger Rat für Mast“ der Bundestagsabgeordneten und Ersten Parlamentarischen Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Katja Mast. Nach fast zwei Jahren coronabedingter Pause fand das Projekt wieder seinen Abschluss. „Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – und die will ich fördern“, so Mast. „Dabei ist mir egal, woher die Schülerinnen und Schüler kommen, wichtig ist, wohin sie wollen. Und dass sie auf ihrem Weg unsere Demokratie stützen und schätzen.“

Ausgewählt für das Projekt wurden die Schülerinnen und Schüler der beruflichen Grundausbildung (AVdual) der Johanna-Wittum-Schule in Pforzheim, die die Bundestagsabgeordnete zur Schaffung und Erleichterung der Demokratischen Beteiligung von sozial benachteiligten Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund beraten haben. „Mit einem so wichtigen Thema treffen die Schülerinnen und Schüler den Kern unserer Gesellschaft. Es ist unsere Aufgabe alle Menschen zu beteiligen, egal woher sie kommen, was sie verdienen und was die Eltern arbeiten. Ja und sie für unsere Demokratie zu begeistern – Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit“, betont die Bundestagsabgeordnete.

„Ich bin den Schülerinnen und Schülern für ihre Erfahrungen, die sie mit mir in einem offenen Austausch geteilt haben, sehr dankbar. Sie kamen aus aller Herren Länder - über Ungarn, dem Irak und Italien bis hin zu Pforzheim - alle Nationen waren dabei. Sie sind die Zukunft unsere Landes, haben Respekt verdient. Aus ihren Erfahrungen haben sie konstruktive und zielführende Vorschläge für die demokratische Beteiligung aller Menschen erarbeitet, die ich heute als Rat auf den Weg nach Berlin mit bekommen habe“, so Mast, die den Jungen Rat für Mast selbst als ihr „Herzensprojekt“ bezeichnet.

Dabei habe sie Sätze von wie ich habe Politik nicht ernst genommen, weil da wo ich herkomme kann man das nicht, bis hin zu konkreten Erfahrungen mit Alltagsrassismus oder mangelnder Wertschätzung erfahren, mit denen die Schülerinnen und Schüler ihre Ratschläge mit eigenem Erlebten präzisieren konnten. „Das macht den Jungen Rat für Mast aus - Politik unplugged, direkt und bodenständig. So ist das Leben und deshalb ist auch dieses Projekt für ich persönlich immer wieder eine Sternstunde meiner Arbeit in Pforzheim und dem Enzkreis“, so Mast abschließend.

 L 42497 1 Kopie klein

 L 42547 5 Kopie klein

 L 42550 6 Kopie klein

 L 42559 11 Kopie klein

 L 42563 1 Kopie klein

Text: Pressestelle Frau Mast

Bilder: Carlos Valdivieso