Johanna-Wittum-Schule

Schüler unterrichten Schüler

Die "Großen" zeigen es den "Kleinen".

 

In langjähriger Tradition fand auch in diesem Jahr das Projekt „Schüler unterrichten Schüler“ in Kooperation mit der Buckenbergschule im Rahmen des Chemieunterrichtes an der Johanna-Wittum-Schule statt. Angeleitet von ihrer Chemielehrerin Dorothee Maaßen hatten sich die Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschule Pflege mit viel Freude darauf vorbereitet, den Viertklässlern interessante Phänomene aus der Welt der Chemie zu zeigen und bei den Kindern die Experimentierfreudigkeit zu wecken. So erklärte Mostafa Keeze den Viertklässlern Nikita und Julian, wie man die Farben eines Regenbogens aus Säuren, Magnesiumoxid und Universalindikator herstellen kann. Im Labor konnten die jungen Forscher kleine chemische und physikalische Experimente unter Anleitung der Berufsfachschüler durchführen. Besonders viel Spaß machte den wissbegierigen Kindern die Herstellung von Knetgummi und magischem Brei. Das gemeinsame Föhnkunstbild aus Wachsmalstiften nahmen die kleinen „Kinderprofessoren“ als Erinnerung mit zur Buckenbergschule. Bei diesem Projekt lernen sowohl die großen als auch kleinen Schülerinnen und Schüler an der Johanna-Wittum-Schule Chemie und Physik nicht nur in der Theorie, sondern bei kreativen Versuchen auch in der Praxis kennen. (Text, Bilder: S. Bulirsch)